Jameo
vorherige Seite
- 2 -
nächste Seite

Als Mi-Ke zu uns zog, hattest Du nun auch ein "junges Gemüse", mit dem Du prima tollen und jagen konntest. Ihr habt hier wilde Verfolgungsjagden veranstaltet und eine Elefantenherde wäre nicht so laut getrampelt ! Aber es war schön zu sehen wie viel Spaß Ihr hattet und was die freche Maus mit Dir alles anstellen durfte und wie vorsichtig Du mit ihr warst !

Dass Du so gerne raus gingst und Du Dich aber so lieb mit Leine und Geschirr arrangiert hast, danken wir Dir sehr ! Schließlich kanntest Du ja das Leben draußen und es hätte gut sein können, dass Du das auch vehement wieder einforderst. Doch Du warst zufrieden, wenn man mit Dir vors Haus ging, Du jeden Grashalm beschnuppern konntest und sogar noch die Büsche markiert hast, wie Du das sicher in alten Zeiten auch gemacht hast.

 
 

Es war so süß wie Du Dich freutest, wenn ich nur die Schublade öffnete und Du das Klimpern des Geschirrs und der Leine hörtest. Auch aus dem tiefsten Schlaf kamst Du angetrabt, laut maunzend, schnurrend wie ein Rasenmäher und ungeduldig, bis ich das Geschirr um Deinen Körper geschlossen hatte.

Mir fehlen diese glücklichen Momente mit Dir !

Ich weiß, Du liegst nun auf einer großen Wolke (wie hier immer auf Deinem "Schaffell-Wölkchen"), die Du vorher begeistert und intensiv mit Deinen Pfoten bearbeitet hast. Sicher kannst Du kaum fassen, wieviele flauschige Wolken Du zur Auswahl hast ! Wenn ich genau lausche - vielleicht höre ich dann sogar Dein zufriedenes Schnurren !

In unserem Herzen bist Du für immer bei uns !

Deine Jessi, Martin, Teguise, Mi-Ke, Yaiza und César

 
nächste Seite:   Gedicht für Jameo
vorherige Seite
- 2 -
nächste Seite