Hier könnt Ihr über unsere beiden Lieblingspelzlosen Jessica und Martin lesen.
 

Jessica
Ich bin 1974 geboren und von kleinst auf von Tieren umgeben gewesen. Begonnen hat meine Tierliebe mit den Meerschweinchen meiner Schwester. Ab und an hatte sie sogar ganze Meerschweinchenfamilien und ich durfte mir mein erstes, eigenes Meerli aussuchen.

Hinzu kamen mit den Jahren Hamster, Goldfische, Ratten, mein Kater Komet und sogar ein Pony, meinen Moritz, durfte ich 2 Jahre mein eigen nennen. Meine Eltern haben mir wirklich viel ermöglicht und meine Tierleidenschaften unterstützt.

 

Meine große Liebe zu Katzen hat mein Kater Komet in mir geweckt. Er trat mit leisen Tatzen im Oktober 1985 in mein Leben und war zehn Jahre mein Verbündeter und lehrte mich, Kat-zen verstehen zu lernen.
Als er 1995 im Alter von etwa 20 Jahren starb, war das ein sehr großer Verlust für

 

mich, der für mich bis heute schmerzlich ist. Ich konnte mir eine lange Zeit nicht vorstellen, mein Leben wieder mit einem schnurrenden Gefährten zu teilen.

Erst im Jahr 2001 wagte ich den Schritt, mein Herz wieder für Katzen zu öffnen. So lernte ich die beiden Katzenkinder Yaiza und César auf Lanzarote kennen und mit ihnen das Leid vieler, vieler andere Katzen. Dies könnt Ihr unter "kleine Yaiza" nachlesen.

Inzwischen habe ich durch meine Tierschutzarbeit so vieles an Grausamkeiten gesehen, was ich mir vorher nicht hätte vorstellen können. Seit dem Bewusstsein über so viel Elend sind meine Reisen mehr und mehr Tierschutzaktionen geworden und immer weniger Urlaub. Das bereue ich jedoch nicht - im Gegenteil - ich könnte niemals an einem Tier vorbei gehen, das meine Hilfe benötigt. Martin und ich nehmen uns so oft vor, einfach mal "nur" auszuspannen und träge am Strand zu liegen, aber spätestens, wenn wir in unserer Hotelanlage ausgehungerte Katzen oder mutterlose Katzenbabies finden, ist es mit unserem "guten Vorsatz" vorbei. ;-)

So ist auch diese Idee zu unserer Website entstanden, die sowohl Informationsquelle als auch ein Platz zum Verweilen für Katzen - und andere Tierfreunde darstellen soll. Ich hoffe, Martin und mir ist es gelungen, dies umzusetzen und Ihr habt viel Freude beim verfolgen unserer "Tatzenspuren" !

Jessica