Freilauf

Freilauf ist unter Katzenhaltern ein sehr umstrittenes Thema.

Es gibt Argumente für Freilauf, aber auch eine ganze Menge Gründe, warum man sehr genau überlegen sollte, ob man einer Katze die Möglichkeit des „Draussenseins“ gibt.

  • Freilauf-Katzen können die Freiheit geniessen, so wie es in ihrer Natur liegt.

  • Sie können auf Beutefang gehen, Vögel beobachten und herum stromern.

Dies alles ist einer reinen Hauskatze verwehrt und man könnte nun zu der Ansicht kommen, dass dies kein artgerechtes Leben sein kann. Gerade wenn eine Katze tagsüber viel allein ist, kann sie schnell Unarten annehmen wie etwa Zerstören von Möbeln,, Kratzen an Türen oder Markieren, um auf sich aufmerksam zu machen. Diesen Dingen kann man jedoch sehr einfach mit einer Zweitkatze und viel Beschäftigung am Abend entgegen wirken. Ausserdem kann man einen Balkon einnetzen und ihr somit die Möglichkeit geben, sich draussen, aber sicher aufzuhalten.

Leider gibt es gerade in der Stadt, aber auch in vermeintlich sicheren ländlichen Gegenden zu viele Gefahren, die das Gewähren von Freigang für ein Katze unverantwortlich machen:

  • Gerade der Straßenverkehr ist eines der Haupttodesgefahren für unsere Samtpfoten, denn die Geschwindigkeit von Autos kann von Katzen nur sehr schwer eingeschätzt werden. Auch in der ländlichsten Gegend reicht ein Auto aus, um von einer Katze unterschätzt zu werden.

  • Weitere Gefahrenquellen sind Jäger, katzenhassende Nachbarn, freilaufende Hunde, giftige Pflanzen, Giftköder, uvm.